Großgruppenmoderation

Großgruppenmoderation ist eine sozialpsychologische Methode, um große Planungs- und Entscheidungsgruppen von 50 bis 200 (oder sogar bis 1000) TeilnehmerInnen in einem großen Versammlungsraum so zu steuern, dass sie in kurzer Zeit, typisch sind zwei bis drei Tage, zu umsetzbaren Ergebnissen kommen.
Anwendungsfelder sind beispielsweise Unternehmen, Organisationen, Verwaltungen, Städte und Gemeinden oder eine Bürgerbeteiligung.

Methoden, die wir verwenden:

  • Open Space Technology
  • World-Café
  • Zukunftskonferenz