Coaching – der Ablauf

Einstieg und Kontaktherstellung: das erste Gespräch dient dem Kennenlernen und der Orientierung. Hier wird die Fragestellung präzisiert und die gegenseitigen Erwartungen werden abgeklärt.

Vereinbarungen treffen: ist eine Entscheidung für das Coaching getroffen, werden Ausgangssituation, Zielvorstellungen und Rahmenbedingungen, sowie die voraussichtliche Dauer des Coachings schriftlich fixiert.

Arbeitsphase: diese Phase unterteilt sich in mehrere Gespräche, in der Regel zwischen fünf und zehn Einheiten. Jedes Gespräch hat seinen eigentümlichen Verlauf, wobei zuerst ein Anknüpfen an das letzte Thema den Einstieg bildet – danach wird ein konkretes Problem bearbeitet, um schließlich Transfer- und Übungsmöglichkeiten zu bestimmen.

Abschluss: im Abschlussgespräch wird der gesamte Prozess nochmals reflektiert.

Evaluation: nach ca. 3 Monaten folgt ein follow-up Gespräch, in dem die Umsetzung des Gelernten besprochen wird und auch noch neue Anregungen gefunden werden können.

Methoden im Coaching

Den Schwerpunkt bildet das professionelle Gespräch, um eine differenzierte Wahrnehmung des eigenen Erlebens und Verhaltens und des Umgangs mit anderen Menschen zu erreichen. Wir arbeiten methodenintegrativ, auf der Basis der Gestalttheorie, und erlebnisaktivierend, das heißt wir beschränken uns nicht nur auf das Gespräch, sondern es werden eine Vielzahl an Methoden eingesetzt:

  • das Arbeiten mit Träumen und Fantasien
  • die Körperempfindung als Thema
  • Rollenspiele
  • Beziehungsklärungen

Zum Coaching »